V. Medizinische Vortragsreihe

20. M채rz 2019

"Schwindel - was tun?"

Dr. med. Anne Hilliger und Dr. med. Frank Hilliger

HNO - Praxis am Gr체newald, Solingen

Der Schwindel kann als spontanes Ereignis auch Sportlerinnen und Sportler w채hrend der Golfrunde treffen; die Symptomatik ist vielf채ltig und beunruhigend sowie au횩erordentlich bel채stigend - das Interesse an der Thematik war hoch, im gut gef체llten Clubhaus wurden die Referenten Dr. Anne Hilliger und Dr. Frank Hilliger gespannt zum letzten Vortrag der diesj채hrigen Winterserie erwartet.

Tats채chlich wird ca. 뀚 der Bev철lkerung im Leben von Schwindel betroffen. Das Gleichgewichtsempfinden wird im K철rper automatisch reguliert, bei einer St철rung dieses Automatismus werden Scheinbewegungen wahrgenommen und es entsteht neben Unsicherheitsgef체hlen die Empfindung von Drehen oder Schwanken.

Die Ursachen k철nnen vielf채ltig sein und so stehen vor der Einleitung einer Therapie die beteiligten 횆rzte vor Herausforderungen; der erste Ansprechpartner sollte der Hausarzt mit seiner Lotsenfunktion sein; nach sorgsamer Erhebung der Krankengeschichte mit Feststellung wo und wann es zu Schwindelanf채llen kommt, kann er erg채nzende fach채rztliche Diagnostik veranlassen. Neben dem HNO Arzt sind ggf. auch Internist/Kardiologe, Augenarzt und Neurologe, Orthop채de in die Ursachenfindung einzubeziehen.

Zuerst berichtet Dr. Frank Hilliger 체ber die nicht HNO 채rztlichen Begleiterkrankungen, in deren Umgebung es zu Schwindelereignissen kommen kann die wesentlichen sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Durchblutungsst철rungen oder erh철hter Blutdruck. Sehst철rungen und neurologische Erkrankungen bis hin zu einer Tumorerkrankung (z. B. gutartige Tumore des Gleichgewichtsnervs) sind in der umfassenden Diagnostik in Erw채gung zu ziehen. Bedeutsam ist die Abkl채rung m철glicher Erkrankungen der Halswirbels채ule! Neben Verletzungen im Halswirbels채ulenbereich und des Sch채dels kommen auch Entz체ndungen im und in der Umgebung des Innenohres als Sitz des Gleichgewichtsorgans als Ausl철ser des Schwindels in Betracht. Nicht selten spielen psychosomatische Begleiterkrankungen eine Rolle, so dass unter Umst채nden auch der Psychotherapeut in Diagnostik und Therapie mit einzubeziehen ist.

Frau Dr. Anne Hilliger erl채utert anschlie횩end ausf체hrlich und anschaulich spezielle HNO typische Ursachen des Schwindels und stellt beispielhaft deren Diagnostik und Behandlungsm철glichkeiten dar. Hierbei spielen Innenohr und Bogeng채nge zur Wahrnehmung der Orientierung im Raum und der Geschwindigkeit eine Rolle. In der Lymphfl체ssigkeit der Bogeng채nge k철nnen sich Steinchen bilden, die bei Verlagerungen zum Ausl철sen von Schwindel f체hren k철nnen. Mit Hilfe einer sog. Frenzelbrille und assistierten Lagerungsver채nderungen lassen sich Sch채digungen im Innenohrbereich erkennen und m철glicherweise gleich beseitigen. Zum Erkennen von Ver채nderungen der Reflexbahnen zwischen Gleichgewichtsorgan und Hirn oder R체ckenmark werden sog. Tretversuche demonstriert.

Zur einfachen medikament철sen Behandlung werden u. a. bekannte Mittel wie Vomex oder Cortison herangezogen, auch Gleichgewichtstraining und F철rderung der Durchblutung k철nnen hilfreich sein.

Abschlie횩end findet der sog. Morbus Meni챔re Erw채hnung, eine 채u횩erst seltene Erkrankung, die gekennzeichnet ist als anfallsweiser Schwindel in Kombination mit H철rverlust und Phantomger채uschen/Tinnitus.

Aus dem beeindruckten Zuh철rerkreis werden auch im pers철nlichen Gespr채ch - interessierte Fragen gestellt. Herzlichen Dank, liebe Anne und Frank Hilliger und ein besonderer Dank auch an Heike Hilliger, die engagiert die Familie IT technisch unterst체tzt!

Im Winterhalbjahr 2019 starten wir die VI. Medizinische Vortragsreihe mit weiteren interessanten Themenschwerpunkten; dabei soll auch die Erste Hilfe - Schulung wieder aufgefrischt werden.

Wir freuen uns wieder auf Ihr Interesse, bleiben Sie bis dahin sch철n gesund!

Herzlich Ihre
Dr. Renate Tewaag