13.03.2019

Baustellenbericht des Kurzspielbereiches

Die Bauarbeiten an der Trainingsanlage im Kurzspielbereich haben am 27. Februar begonnen. Dank g체nstiger Witterungsverh채ltnisse im Sp채twinter konnte der Bau zwei Wochen vor dem geplanten Baubeginn starten.

Die ersten vom Josef P철tter Landschaftsbauteam durchgef체hrten Bauma횩nahmen waren der Abtrag der Rasennarbe, das Abschieben des Oberbodens sowie der Ausbau der Beregnungstechnik. Auf dem ger채umten Gel채nde wurde der neue Entwurf eingemessen und verortet, sodass der Unterbau des neuen Chipping- & Pitching-Gr체ns sowie der Abschl채ge nach Ma횩gaben des Ausf체hrungsplans hergestellt werden konnte.

Simon Gidman der verantwortliche Golfplatzarchitekt aus England besichtigte das Baufeld Mitte M채rz f체r zwei Tage. Mit der Umsetzung seines Entwurfs und dem Fortschritt der Bauma횩nahmen war der britische Planer 체beraus zufrieden. Selbstverst채ndlich lie횩 es sich der professionelle Golfer nicht nehmen der Modellierung den letzten Feinschliff zu verleihen.

Theo Konert der Baustellenleiter des Projekts berichtet von einem erfolgreichen Abschluss der ersten Bauphase. Die bisher verarbeiteten Baustoffe wurden bedarfsgerecht kalkuliert und entsprechen dem vertraglichen Angebotsumfang. In den folgenden Wochen plant der erfahrene Golfanlagenbauer die Installation der Drainagen- und Bew채sserungseinrichtungen sowie die Herstellung des Bunkers und der Kunstrasenabschl채ge. In der letzten Bauphase vor der Einsaat wird das modellierte Gel채nde mit Oberboden und die Gr체n- und Abschlagsfl채chen mit Rasentragschicht bedeckt.

Der bei g체nstigen Verh채ltnissen zu erwartende Bauabschluss ist um die Osterfeiertage zu erwarten. Danach wird die Fertigstellungspflege an Head-Greenkeeper Axel Schirmer und sein Team 체bergeben. Die sp채teste Bespielbarkeit wird bis zu Saisonbeginn 2020 garantiert.