Golfers Jahreshoroskop

von Meinolf Franke und Peter Herrmann (Fotos)
Einen herzlichen Dank an unsere Sternzeichen-Darsteller Anna Usula und Niclas Wolfertz.

Widder  /  21.03. - 20.04.

Der „Widder“ als energiegeladenes Wesen trumpft insbesondere im Frühjahr, also zu Beginn der Golfsaison, groß auf. Er ist eine Kämpfernatur und will unbedingt sein Handicap verbessern. Doch mit dem „Kopf durch die Wand“ führt in unserer Sportart meist nicht zum gewünschten Erfolg. Deshalb lege bei Turnieren Ruhe und Gelassenheit an den Tag. Der Erfolg wird sich dann bei dir von selbst einstellen.

Stier  /  21.04. - 20.05.

Kraftvolles Spiel ist beim „Stier“ angesagt. Aber Vorsicht: Je länger die Runde dauert umso kräftezehrender und ungenauer werden die Schläge und am Ende kann der ausgepowerte Spieler oder die Spielerin nur noch einen mäßigen Score vorweisen. Teile dir die Kräfte sehr genau ein, um am Ende der Runde zumindest moralisch als Sieger hervorzugehen.

Zwillinge  /  21.05. - 21.06.

Oft landen die Bälle der „Zwillinge“ im „Aus“ oder unauffindbar im Rough. Es ist für den „Zwilling“ unbedingt erforderlich, immer einen zweiten Ball parat zu haben. Aber nimm ihn bitte als „zweieiigen Zwilling“, also den gleichen Ball/dieselbe Marke mit einer unverwechselbaren Nummerierung oder Markierung, um möglichen Missverständnissen vorzubeugen.

Krebs  /  22.06. - 22.07.

Nicht ärgern, wenn du einen Ball nicht wiederfindest und zurückgehen musst. Im Rückwärtsgehen bist du unschlagbar – schade nur um deinen Score. Deshalb schlage insbesondere du als „Krebs“ bei vermutlich verlorenem Ball immer einen provisorischen Ball.

Löwe  /  23.07. - 23.08.

Im Sommer, der beim „Löwen“ beliebtesten Jahreszeit, schleichst du meist unauffällig über unseren Platz und drehst allein oder mit Gleichgesinnten deine Runden. Doch wenn es darauf ankommt spielst du deine ganze Erfahrung aus. Du wirst bei Turnieren wie aus dem Nichts plötzlich und unerwartet auftauchen und am Ende des Tages auf dem Siegertreppchen stehen, um deine Trophäe zu präsentieren.

Jungfrau  /  24.08. - 23.09.

Es soll im Sternzeichen der „Jungfrau“ Geborene geben, die sich regelmäßig einen nagelneuen Schlägersatz gönnen. Aber bitte: hier tut’s doch sicherlich auch noch der alte oder ein gebrauchter. Für dein Spiel ist es viel wichtiger, ausschließlich mit neuen, unbenutzten Bällen zu spielen. Abgenutzte Fundbälle sind für dich absolut tabu und gehören auf gar keinen Fall in dein Golfbag.

Waage  /  24.09. - 23.10.

Wer kennt sie nicht, diese Situation: Du stehst am Ball und weißt nicht, welchen Schläger du nehmen sollst – Eisen 7 oder doch besser Eisen 8? Vielleicht ein Hybrid? Es ist eine Frage der Abwägung. Vor dieser Frage stehst insbesondere du, weil du im Sternzeichen „Waage“ geboren bist. Da „Waage-Menschen“ meist sehr unentschlossen sind, entscheide dich für den schöner aussehenden Schläger, denn dir wird ein ausgeprägter Schönheitssinn nachgesagt.

Skorpion  /  24.10. - 22.11.

Du hast einen ganz bestimmten Lieblingsschläger, mit welchem du im entscheidenden Moment zuschlägst. Sei es der Driver für besonders präzise und lange Drives, ein Wedge für das zielgenaue Anspielen der Fahne oder der Putter für den alles entscheidenden Putt. Du darfst nicht unüberlegt und oberflächlich handeln. Das liegt nicht in der Natur des „Skorpions“. Deshalb: überlege genau, wann und wie du diesen Schläger einsetzt.

Schütze  /  23.11. - 21.12.

Man erkennt dich schon von Weitem. Du streckst hinter dem Ball stehend für längere Zeit den Arm mit dem Schläger in Richtung Ziel aus, um anschließend ganz konzentriert den Ball zum vorgesehenen Punkt zu schlagen. Als „Schütze“ - allgemein für deine Toleranz bekannt, was du aber auch von anderen erwartest - neigst du zum Übertreiben. Doch leider verfehlt dein Ball allzu oft das Ziel, so wie der Pfeil nicht immer das Zentrum der Scheibe trifft, sondern nur den äußeren Ring oder gar die Scheibe ganz verfehlt. Visiere doch einfach einmal das Ziel nur mit bloßen Augen an. Dies ist höchstwahrscheinlich völlig ausreichend.

Steinbock  /  22.12. - 20.01.

Lass als im Zeichen des „Steinbock“ Geborene/r an unserem Loch 3 ganz besondere Vorsicht walten, da deine Bälle von den zwischen Abschlag und Grün liegenden Felsbrocken magisch angezogen werden. Denn dort fühlen sie sich wohl. Vielleicht hilft es ja, einen Schläger mit einem höheren Loft zu nehmen, damit der Ball die Steine elegant überspringt. Probiere es aus! Auch wenn es nicht sofort klappt – „Steinböcke“ sind ausdauernd und beharrlich. Und irgendwann spielst du an Loch 3 ein „Hole-in-one“.

Wassermann  /  21.01. - 19.02.

„Wassermänner“ sind überall dort zu Hause, wo Improvisation vonnöten ist oder mit modernster Technik gearbeitet wird. Deshalb sieht man dich häufig dort, wo du oft vergeblich versuchst deinen eigenen Ball (und nicht nur den) mal mit einem Wedge, mal mit einer technisch ausgereiften Ballangel aus einem unserer zahlreichen Teiche zu angeln. Du hörst erst damit auf, wenn dein Monatsbedarf an Bällen wieder gedeckt ist oder der nachfolgende Flight dreimal „Fore“ gerufen hat. Wie wär’s mit ein paar unseren Greenkeepern preiswert abgekauften Bällen?

Fische  /  20.02. - 20.03.

„Fische“ sind an unseren Bahnen 6, 7, 9, 13, 17 und 18 besonders gefährdet, denn das kühle Nass ist für sie überlebenswichtig. Egal ob du vorlegst oder „angreifst“, irgendwie macht es immer „platsch“, was bei dir als sensibler Mensch zu erhöhter Frustration führen kann. Doch aufgrund deines ausgeprägten Phantasiereichtums überlegst du dir bald, an der einen oder anderen Bahn neben dem Teich entlang zu spielen bzw. vorzulegen. An besagten Bahnen wird am Ende des Tages ein besserer Score für dich stehen.